Tenor

Tenor

Der Tenor Henning Kothe,

ist in Bremen geboren. Achtjährige Ausbildung in den Fächern Orgel und Klavier. Zunächst Gesangsstudium bei Frau Prof. Litz in Hamburg. Anschließend Studium für Bühnen- und Konzertgesang bei Frau Prof. Gülzow an der Musikhochschule Lübeck. Aktuelle Gesangsstudien bei Carol Meyer-Brütting.

Neben diversen Liederabenden und Oratorien singt Henning Kothe in Opernproduktionen von Marco Arturo Marelli und ist Mitglied der "Jungen Oper Lübeck“. Er wirkt beim "Forum für junge Künstler“ des NDR mit und besucht Meisterkurse, unter anderem bei Thomas Quasthoff, Irwin Gage, Charles Spencer und Ulf Bästlein. Im Rahmen des Schleswig Holstein Musikfestivals studiert der Tenor das „Lied des 20. Jahrhunderts“ bei Aribert Reimann.

Die Oper für Junge Menschen steht für Henning Kothe im Mittelpunkt seines Schaffens. So ist er 2009 als Loge im „Rheingold“ sowie 2012 als Mime im „Siegfried für Kinder“ von Richard Wagner in einer Koproduktion der Taschenoper Lübeck mit dem Theater Lübeck zu sehen. Daneben singt er 2010 den Belmonte in der „Entführung aus dem Serail“ von Wolfgang Amadeus Mozart sowie 2011den Edgar im "Vampir" von Heinrich Marschner.

Mit der Taschenoper gastiert er dabei unter anderem beim Leipziger Bachfest, dem Schleswig-Holstein Musikfestival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern sowie beim Rheingau-Musikfestival. Dort gewinnt er mit der Taschenoper Lübeck für die Inszenierung des „Fliegenden Holländer für Kinder“ den renommierten Rheingau Musikpreis 2010.

Video/Trailer

Henning Kothe - Rheingold - Taschenoper Lübeck (Mitschnitt)
Lübeck (Juni 2010)